Mittwoch, 3. November 2010

Selbstgemachte Nudeln mit Fischcurry und Rosenkohl

Zutaten:
100 g Weizenmehl (1390 kJ / 0,16€)
50 ml Wasser
250 g Tiefkühl-Tilapia-Filet (920 kJ / 1,73 €)
1/2 (40 g) Zwiebel (40 kJ / 0,05 €)
1/4 (20 g) Zitrone (25 kJ / 0,16 €)
100 ml Sahne (1208 kJ / 0,28 €)
50 ml Milch (140 kJ / 0,05 €)
20 g Weizenmehl (278 kJ / 0,32 €)
300 g Rosenkohl (351 kJ / 0,69 €)
Salz, Pfeffer, Curry Sambar

Zubereitung:

Rosenkohl mit Salz und Pfeffer 20 Minuten lang kochen.
Mehl und Wasser mit etwas Salz zusammenrühren und kneten, bis ein halbwegs fester Batzen entsteht. Diesen auf 1 mm ausrollen und in Streifen schneiden. Die Nudeln in Salzwasser 10 Minuten kochen.
Zwiebeln in Scheiben schneiden, Fisch zerkleinern. Beides in einer Pfanne anbraten. Milch mit Weizenmehl verrühren. Fisch mit Milch und Sahne ablöschen. Zwiebeln in Scheiben hinein schneiden. Das ganze 5 Minuten lang aufkochen und Salz, Pfeffer und Curry würzen.

Bewertung:
Das Fischcurry sieht ein bisschen breiig aus, die Nudeln sind außen etwas glitschig. Allerdings schmeckt das ganze sehr lecker. Ich habe zuerst Nudeln mit Fischcurry gegessen und als zweiten Gang dann Rosenkohl mit Fischcurry.


54,4 % vom Gesamtbedarf (4352 kJ / 8000 kJ)
76,4 % vom Gesamtbudget (3,44 € / 4,50 €)
EK-Ratio: 0,71


Ernährungskreis:
Gruppe 1: 24 % (120 g / 500 g)
Gruppe 2: 84 % (360 g / 430 g)
Gruppe 3: 0 % (0 g / 250 g)
Gruppe 4: 50 % (150 g / 300 g)
Gruppe 5: 208 % (250 g / 120 g)
Gruppe 6: 0 % (0 g / 30 g)


Technorati-Tags: , , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen