Samstag, 27. November 2010

Hartz IV und Regelleistungen

Dresden wird ein ermäßigtes Ticket für Hartz IV Empfänger anbieten. Das kostet nur 30 Euro anstatt 42,50 Euro. Wirklich ein großer Wurf. Kann sich jeder Hartzer leisten. Von seinen geplanten 15 Euro für Verkehrsleistungen. Und da muss die Stadt noch 1,2 Millionen zusätzlich zuschießen. 1,2 Millionen, die wiederum nicht in der Rechnung der ARGE auftauchen. Oder müssen wir überhaupt soviel zahlen. Reicht es nicht aus, wenn diese Menschen an nur 6 Tagen (12 Fahrten) den öffentlichen Nahverkehr nutzen?

Ab 2011 Sozialticket für arme Dresdner - Linke fordert mehr Ermäßigung für Bus und Bahn - Citynews - Dresden - DNN-Online

Und noch eins: Man hat bei der Berechnung der Regelsätze den Satz für Schnittblumen entfernt. Da fällt allerdings auch der Weihnachtsbaum drunter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen