Mittwoch, 17. November 2010

Glaubwürdigkeit V: Berichte über Aktien

Ahahhaa ich musste laut lachen, was da die ARD.Börse verzapft. Die überschlagen sich ja mit Lob:
boerse.ARD.de : GM mit Riesenschritten an die Börse
US-Regierung macht Kasse
[...]
Das Insolvenzverfahren von GM gilt an der Börse gilt als gelungenes Beispiel dafür, ein Not leidendes Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen.
Und dann les ich auf der Financal Times:
GM wird zum Milliardengrab für Amerikas Steuerzahler
[...]
Laut Barofsky stehen noch 39,7 Mrd. Dollar aus, die über den
Aktienverkauf hereingeholt werden müssten. Seinen Berechnungen zufolge
dürfte es lediglich gelingen, die Hälfte dieser Summe zurückzubekommen -
also rund 20 Mrd. Dollar.

Damit bliebe der Steurzahler auf hohen Kosten sitzen -
Ne, ich sag ja schon nichts mehr. Ein Fakt, zwei Artikel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen