Mittwoch, 17. November 2010

Das unwirksame Verbraucherinformationsgesetz

Das Verbraucherinformationsgesetz (VIG) ist nach Untersuchungen von foodwatch.de nicht wirksam. 80 % aller Anfragen werden nicht beantwortet und viele der restlichen Anfragen mit sehr hohen Gebühren belegt. Diese Praxis hat jetzt das Verwaltungsgericht München abgewatscht. Die CDU hat uns versprochen, dass das VIG reformiert wird. Und jeder der will (so wie ich), dass der Verbraucher handfest informiert wird, ohne über Datenschutz für schwarze Schafe oder Gebühren im vierstelligen Bereich zu stolpern, der kann hier eine Email an die Frau Aigner schicken. Vielleicht hilft es ja was.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen