Samstag, 30. Oktober 2010

Und unsere Milch?

Blog ohne Diät schreibt über Milch und warum es doch besser wäre, wenn die Kuh Hörner hätte. Leider versauen sie ihren Artikel am Ende. Es wird ein Tierfütterungsversuch von Katzen mit Milch angegeben. Warum auch immer? Der Autor des Experiments hat aber auch gekochtes Fleisch an Katzen verfüttert, die dann in der 4ten Generation ausgestorben sind. Ist die Studie also übertragbar auf Menschen?

Im nächsten Abschnitt wird versucht die Aussage von Rudolf Steiner im Jahr 1923: "der Ochse würde verrückt werden" mit BSE in Verbindung zu bringen. Ob da wohl ein Prophet im Spiele war? Ganz zufällig ist Rudolph Steiner der Begründer der Methodik von Demeter. Soll vermutlich Vertrauen erwecken, dass Demeter auf dem richtigen Weg ist. Leider erwecken unbelegte Verbindungen bei mir eher Misstrauen, auch wenn ich gewillt bin, der Theorie mit den Hörnern zu glauben.

Und also ob man der eigenen Glaubwürdigkeit noch nicht genug nachgeholfen hätte, vertreibt man ganz zum Schluss noch die Auffassung, dass wir in der Phase unserer ersten Zähne die Milch besser vertragen würden, weil diese ja Milchzähne heißen. Auch hier wieder: die Theorie, dass Menschen in jungen Jahren Milch besser verarbeiten kann glaubhaft klingen, der Beweis hierfür rangiert in der Klasse: "Kinderschnitzel wird aus frischen Kindern hergestellt". Schade.

Technorati-Tags: , , , , , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen